Fritz H. Gesing alias Frederik Berger Home

 
     

Die Liebe der Kurtisane


Der Ring des Falken

Die Schwestern der Venus
  Die Tochter des Papstes
  Die heimliche Päpstin
  Canossa
  Die Madonna von Forlì /     La Tigressa
  Die Geliebte des Papstes
  Die Provençalin
   

HISTORISCHE ERZÄHLUNG

Der Traum von Canossa


 
  Der provençalische Himmel
 
  KONTAKT / Impressum
 
Romane

 

 

 

 

zurück

Die Madonna von Forlì

Frederik Berger: Die Madonna von Forlì,
Berlin 2002, Rütten & Loening Verlag,
569 Seiten, 25 €, vergriffen


Als Taschenbuch unter dem Titel:
La Tigressa
Berlin 2004, Aufbau Taschenbuch Verlag,
569 Seiten, 9,95 €

 
  
Ein historisch verbürgtes Epos voller Liebe, triumphaler Siege und tragischer Verluste. Caterina Sforza, die Madonna von Forlì, sprengt in ihrem Mut und ihrem unbeugsamen Streben nach Glück alle Grenzen. Noch vor Lucrezia Borgia ist sie fraglos eine der schillerndsten Frauengestalten der Renaissance.



Italien gegen Ende des 15. Jahrhunderts.
Als illegitime Tochter des Herzogs von Mailand ist die junge Caterina ein echter Sproß der Familie Sforza, deren Männer als Condottiere Ruhm und Herrschaft erlangten: Wagemutig, ehrgeizig, bedingungslos in ihrer Liebe wie in ihrem Haß. Nach dem von tragischen Ereignissen überschatteten Ende ihrer unbeschwerten Jugend wird sie mit Girolamo Riario, dem machtgierigen, aber feigen Lieblingsneffen von Papst Sixtus, verheiratet und somit 'Schwiegertochter' des Papstes. Umschwärmt und gleichzeitig angefeindet, sucht sie ihre Rolle in einer Welt voll blutiger Attentate und Kriege.
Als Sixtus stirbt, bricht die Herrschaft seines Clans zusammen. Von ihrem Mann im Stich gelassen, wagt Caterina, sich allein gegen die mächtigen Kardinäle zu stellen, muß jedoch schließlich Rom verlassen. Auch in ihrer Grafschaft Forlì nahe Bologna geht der Kampf weiter: Verschwörungen bedrohen sie und ihre Familie und stellen sie vor die Alternative, ihre Kinder zu opfern oder ihre Herrschaft aufzugeben. Wird sie ihre Kinder retten können? Wird sie den tödlichen Fluch ihres Lebens überwinden? Und kann sie das Glück, auf das sie lange gewartet hat, festhalten?
Nach vielen Prüfungen muß sich die Madonna von Forlì, von ihren Zeitgenossen la tigressa genannt, ihrem gefährlichsten Gegner stellen. Cesare Borgia, der berüchtigte Sohn von Papst Alexander VI., hat beschlossen, ihre Grafschaft zu erobern und sie auf die Knie zu zwingen. Wer wird triumphieren?

Aufstieg und Fall einer Frau, deren Nachkommen Europa beherrschen werden. Ein extremes Leben zwischen tragischer Liebe und unerbittlicher Rache, zwischen verzehrendem Glück und qualvoller Buße: Die Madonna von Forlì.



nach oben
 
sachbuch